Brustgeschirr ist nicht gleich Brustgeschirr

- 25.04.2021-
Viele von uns nutzen gern das sog. Brustgeschirr. Gerade im Zusammenhang mit Leinenführigkeit ist es ein beliebtes Mittel, um nicht unnötig Druck auf den Hals auszuüben. Grundsätzlich ist jedes Geschirr gut, dass korrekt sitzt. Was dabei zu beachten ist, könnt ihr im Passformcheck auf dem letzten Bild nachlesen.😊
Auf dem Markt ist das Angebot an Farben und Formen schier unendlich. Aber es gibt auf den Markt auch solche Modelle, die nicht den Schultergürtel des Hundes frei halten und ihn in seiner Bewegung behindern; die sog. Norweger Durch den Quer Gurt kann das Schulterblatt sich nicht im Lauf frei bewegen. Das kann langfristig zu Problemen in der Bewegung/Muskeln/Gelenken führen. Auf dem unten gezeigten Bild sieht man, wie der braune Labrador deutlich in seiner Bewegung gehemmt wird.
In diesem Video ist die Einschränkung sehr gut sichtbar: Brustgeschirre in der Laufbewegung am Hund
Darum ist es sinnvoll ein Geschirr zu wählen, dass den Schulterbereich frei lässt und damit den Bewegungsablauf im Schultergürtel nicht behindert. Bei Unsicherheiten in der Passform und dem Tragekompfort empfiehlt es sich immer, einen gut sortieren Anbieter aufzusuchen, und unterschiedliche Modelle auszuprobieren.

Jennifer Holst

      


       

Translator