Tortenmesse und Sallys Welt…..passt das zusammen?

Sally…..der Name löst bei  Menschen in der Törtchen Szene unterschiedliche Emotionen aus. Die Einen lieben sie, andere mögen sie, andere haben dazu keine Meinung, und wiederum andere mögen sie nicht.
Nun jeder hat in der Zuckerwelt seine eigene Favoriten und Vorbilder und das ist auch gut so.
Es wäre auch für die Vielfalt und unterschiedlichen Stile und Ideen fatal, wenn dem nicht so wäre.
Jedoch spaltet gefühlt keine die Szene so sehr wie Sally….

Bevor ich auf den Kern meines Posts eingehe muss ich jedoch ein wenig ausholen, damit sich am Ende der Kreis schließt.

Die Messelandschaft in der Törtchen Welt ist vor einigen Jahren sehr schnell gewachsen.
Es gab über das Jahr viele deutschsprachige Messen in Deutschland, Schweiz und Österreich, die man  besuchen konnte.

Dieses Bild hat sich in den letzten 2 Jahren jedoch massiv verändert. Viele Veranstaltungen haben ihre Kosten nicht decken können.
Denn auch wenn die Menge an interessierten Menschen für einen persönlich gefühlt recht groß ist und stetig wächst ist sie nicht ausreichend, um so viele Messen finanzieren zu können.
Ergo ist die Zahl an Veranstaltungen in Deutschland bis auf vereinzelte geschrumpft und man kann nur hoffen, dass es nicht noch weniger wird.
Neben Wettbewerb und Messeständen, die Zubehör verkaufen, kleine Demos veranstalten oder Workshops anbieten, ist auch Sally mit ihrem Team vertreten.
Da ihre Veranstaltungen und Fangemeinde recht groß ist mietet das Team oft eine eigene Halle, um  das gesamte Event platzmäßig unter zu bekommen. Im Vorfeld der Messen wird natürlich auch Werbung gemacht und das sowohl von sämtlichen Standbesitzern und Künstlern, als auch von Sally selbst.
Sobald jedoch irgendwo in den Gruppen bei Facebook ihr Name fällt, sind neben Begeisterung auch immer wieder negative Kritik zu lesen bzw. Äußerungen die klares Missfallen wieder spiegeln.
Es wird ihr Konzept, ihre Art, ja teilweise alles an ihr kritisiert. Man macht sich über die Fans lustig und kritisiert massiv die Veröffentlichung ihrer Privatsphäre.
Vor und nach der Cake  & Bake Germany ist mir diese Entwicklung erneut massiv aufgefallen und der Grund für meinen Beitrag.
Ich selbst gehöre zu den Menschen, die ihrem Konzept und ihrer Popularität neutral gegenüber stehen. Nach einem Besuch auf ihrer Seite habe ich festgestellt, dass ihr Konzept und die Inhalte für mich als Künstler uninteressant und nicht mein Weg sind.
Dennoch ist das was sie zeigt und macht für sehr viele Menschen genau das, was sie sehen und lernen wollen. Sie mögen ihre Art, ihr Konzept und sind mitunter große Fans. Sprich sie ist extrem erfolgreich.
Aus Unternehmerischer Sicht muss man sagen:  sie alles richtig gemacht.
Ob es für einen selbst das richtige Konzept wäre ist eine Frage die man sich selbst stellen und für sich entscheiden kann.

Und genau da sind wir an dem Punkt:

  1. Wenn es mir nicht gefällt muss ich es nicht genauso handhaben bzw. kann die Seite/den Stand/ die Halle einfach meiden.
  2. Sollte jeder von uns für ihren Erfolg froh und dankbar sein. Wie bitte??? JA!

Warum?

  • sie bringt das Backen und die Motivtortenkunst der breiten Masse näher
  • wie bereits geschrieben sind ihr Team und ihr Event recht groß so dass ihre Anwesenheit einen nicht unerheblichen Teil der Messekosten trägt!
  • sie besitzt eine nicht zu unterschätzende Fangemeinde, die primär wegen ihr auf die Messe kommt, aber im 2ten Schritt den Rest der Messe besucht, dort einkauft und für sich ggf. neue Dinge entdeckt und sich so weiter entwickelt.
    Sprich ihre Fans haben auch einen Nutzen für die anderen Stände der Messe. Denn wenn diese finanziell massiven Verlust auf der Messe machen, werden sie im daurauffolgenden Jahr nicht mehr kommen. Ergo wird es weniger Anbieter geben und die Messe wird kleiner und ggf. für alle teurer.

Deshalb sollte jeder, der immer wieder meint massiv Kritik zu üben beim nächsten Mal besser darüber nachdenken, wie und was er kritisiert und dankbar dafür sein, dass es ein Konzept in der Größe schafft, die Menschen für diese Tortenkunst zu begeistern und damit die Popularität dieses Hobbys zu steigern.
Wenn sie nicht wäre, würden unsere Messen vermutlich um einiges anders aussehen und das ist ein entscheidender Faktor, den wir alle nicht unterschätzen sollten.

Sally Welt und Tortenmesse: ja das passt!

Liebe Grüße

Jennifer

2 Comments

  1. Ich bin kein Sally-Fan und habe “ihre” Halle auf der Messe komplett gemieden. Mir war es im Grunde genmmem recht egal ob sie dort war oder nicht.
    Ich denke sie zieht viele Menschen zur Messe, da sie sich nun mal in der You-Tuber-Szene einen Namen gemacht hat und davon profitieren die anderen Anbieter sehr gut. So können viele der Aussteller, Sally sei Dank, ihre Kosten wahrscheinlich erst überhaupt decken.

  2. Unternehmerisch gesehen macht sie ihre sache gut, sonst wäre sie nicht so weit gekommen. Ob man ihre produkte mag ist jedem seine sache. Ob man sein kind vermarktet ebenso. Sie verkauft – wie alle anderen auch – tortensachen. Daher lockt sie leute ab und das ist gut und so bleiben messen bestehen und es kommen mehr stände und die auswahl für uns kunden wird grösser.
    Ich persönlich interessiere mich weder für sally noch ihre sachen. Ist so wie beum einhornfieber grins. Das bin ich nicht.
    Und punkto popularität in der tortenwelt: mädels wie du jennifer, theresa, nicola, heike, betty, tortentante und noch viele mehr sagen jenen, die sich für die tortenwelt interessieren, auch was. Es liegt an jedem selbst sich einen namen zu machen. Für mich ist der Maler Hermann Nitsch das beste Beispiel: Der kann supertolle gegenständliche Bilder malen. Der Mann hat wirklich Talent und Können. Und mit was wurde er berühmt: Er will mal Bilder mit Blut schütten und macht es. Gott haben sich die Menschen darüber echauffiert. Und berühmt war er. Ich habe eine Malkollegin die wollte das auch schon immer mal versuchen. Sie ist übrigens Ärztin….
    Also denkt drüber nach bevor ihr Urteile fällt.
    Leben und leben lassen.
    Ich besuche auch nicht Sallys Stand aber ich feinde sie auch nicht an…
    Dafür war ich 3x bei Michael Flatley und hab von ihm ein Autogramm 😉😍
    Monika Bajer

Leave a Reply